OGS/ÜMI – Konzept

Konzept

OGS

Der Offene Ganztag ist ein gemeinsames Angebot der Schule und der Caritas Hamm. Die Ausgestaltung erfolgt in gemeinsamer Absprache und Verantwortlichkeit.

Ziel der OGS
Die Offene Ganztagsschule will Sorgeberechtigten durch ein verlässliches, kontinuierliches und fachlich qualifiziertes Betreuungsangebot die Berufstätigkeit erleichtern bzw. ermöglichen. Unser Ziel ist es in enger Kooperation mit der Schule eine verlässliche Ganztagsbetreuung anzubieten. Durch die an christlichen Werten orientierte Erziehung wollen wir die Kinder ganzheitlich fördern und ihre Eltern in der Erziehung begleiten und unterstützen. Wir bieten eine qualifizierte und zuverlässige Betreuung und Förderung an jedem Schultag. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder. Wir schaffen einen Lebens- und Lernraum, in dem Lebensfreude und Wertschätzung vermittelt und die Entwicklung von Vertrauen und Selbstvertrauen gefördert werden. Dabei nehmen wir die schulischen und familiären Besonderheiten ebenso wie die individuellen Fähig- und Fertigkeiten der Kinder in den Blick. Einer unserer Grundsätze ist, die Schule, die Eltern und die Kinder in die Konzeptentwicklung und die Gestaltung der Betreuungsangebote stets einzubeziehen.

Betreuung
Die Kinder können von der OGS von montags bis freitags von 11.45 Uhr bis 16.00 Uhr betreut werden. In dieser Zeit erledigen sie ihre Hausaufgaben, essen zu Mittag, nehmen an Aktivitäten/Projekten teil und haben Zeit zu spielen.

Tagesablauf
11.45 Uhr: Mittagessen (1. Klasse) – Hausaufgabenzeit (2. Klasse)
12.30 Uhr: Mittagessen (2. Klasse) – Hausaufgabenzeit (1. Klasse)
13.20 Uhr: Mittagessen (3. und 4. Klasse), im Anschluss Hausaufgabenzeit – Freispiel  (1. und 2. Klasse)
14.15 Uhr bzw. 14.30 Uhr: Teezeit für alle Kinder (Joghurt, Obst, belegte Brote)
14.45 Uhr: Beginn der verschiedenen Projekte oder Freispiel

Mittagessen
Das Mittagessen stellt einen wichtigen Beitrag im Rahmender sozialen Erziehung dar. Deshalb nehmen wir das Mittagessen in drei Kleingruppen ein.Das Mittagessen beginnt mit einem gemeinsamen Ritual (Lied, Gebet). Beim gemeinsamen Essen lernen die Kinder, sich angemessen und rücksichtsvoll zu verhalten und geübte Tischmanieren zu beachten. Das Mittagessen ist eine Zeit, in der sich die Kinder entspannen und sich gegenseitig das Erlebte vom Tag erzählen. Unser Essen wird von der Firma Sauls geliefert und nach der Cook & Chill Methode zubereitet. Die Essgewohnheiten und Besonderheiten (z. B. Allergiker, Vegetarier o. ä.) der Kinder werden im Erstgespräch mit den Eltern erfragt und festgehalten; kulturelle Besonderheiten werden berücksichtigt. Die Kinder helfen im Rahmen des „Tischdienstes“ beim Decken und Säubern der Tische mit.

Hausaufgaben in der OGS
Feste Regeln sollen während der Hausaufgabenzeit dazu beitragen, dass diese eine Zeit des Lernens und der Konzentration ist. Hausaufgaben dienen dazu, Gelerntes zu festigen, aber auch zu zeigen, wo noch Verständnisprobleme vorliegen. Die Verantwortung für die Erledigung der Hausaufgaben hat das Kind, wobei die letztendliche Verantwortung bei den Eltern liegt. Die Fachkräfte sorgen für einen geeigneten lernfördernden Rahmen, begleiten und unterstützen. Da die Erledigung der Hausgaben ein wichtiger Aspekt unserer OGS ist, bilden wir uns regelmäßig fort und arbeiten regelmäßig in unseren Teamsitzungen an der Verbesserung der Lernzeiten. Momentan verfolgen wir das Konzept der bewegten Hausaufgaben, d.h. Kinder dürfen ihre Aufgaben in verschiedenen Sitz- bzw. Liegepositionen erledigen.

Projekte der OGS
Im Rahmen ganzheitlicher Bildung hat die Gestaltung der Freizeit eine hohe Bedeutung. Sie erfolgt in zwei Formen:
Einzel- und Gruppenaktivitäten in Verantwortung der Fachkräfte
Projekte mit außerschulischen Partnern. Die Projekte werden jedes Halbjahr, orientiert an den Interessen der Kinder, neu zusammengestellt. So konnten die Kinder in den letzten Jahren unter Tanzen, Musical, Theater, Werken, Selbstverteidigung, Schwimmen, Filzen, Kochen + Backen, Experimente und Computer-AG wählen. Einmal in der Woche ist für alle Kinder Sport. Natürlich haben wir auch immer wieder außergewöhnliche Aktivitäten, wie z.B. das Singen im Altenheim, ein Museumsbesuch, die Ausrichtung eines Fußballturniers, ein Maximilianparkbesuch, eine Weihnachtsfeier mit einem Weihnachtsmann, sowie eine Übernachtung in unseren Räumlichkeiten etc…

ÜMI

Seit dem Schuljahr 2014/2015 bietet die Von-Vincke-Schule eine Übermittagsbetreuung an. Die Betreuung findet in der 5. und 6. Stunde statt und sichert dadurch die tägliche Betreuung der Kinder bis 13.20 Uhr. Die 5. Schulstunde wird als Hausaufgabenzeit genutzt, in der 6. Stunde haben die Kinder Freispielzeit. Momentan haben wir drei Gruppen mit je 15 Kindern. In der Ümi-Betreuung gibt es keine festen Abholzeiten, d.h. die Kinder können bei Bedarf zu jeder Uhrzeit abgeholt oder ganz abgemeldet werden.

Kindersprechstunde

Immer mittwochs in der 1. großen Pause mit Can und Wiebke

Termine

  1. Sommerferien

    15. Juli - 27. August
  2. Herbstferien

    14. Oktober - 27. Oktober

Adresse

Dörholtstraße 27
59075 Hamm

sekretariat

Montag: 08:00 - 13.00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13.00 Uhr

Ansprechpartner

Schulleitung:
Frau Baier
02381 4364784

Sekretariat:
Frau Halle
02381 4364784

Offene Ganztagsschule:
Sie erreichen uns an den Schultagen immer von 11:15 - 16:00 Uhr in den Räumen der OGS.
02381 4364787

Schüler

OGS-Mitarbeiter

Lehrer

Gründungsjahr

KONTAKT

Dörholtstraße 27
59075 Hamm


02381 4364784

Schulzeiten:
M-F: 08:00 - 16:00 Uhr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen